Säure-Basen-Haushalt

Basisch oder sauer? Das Gleichgewicht ist entscheidend!

basische_ernaehrung_basencitrate_de

Warum ist eine saure Gurke nicht „sauer“?

Sauer schmeckende Lebensmittel werden nur über die Geschmacksnerven sauer wahrgenommen. Ihre Wirkungsweise auf den Körper ist äußerst gesund und basisch ausgleichend. Verwirrspiel der Begriffe? Die Lösung ist relativ einfach. Eine differenzierte Betrachtung hilft weiter.

Was bedeutet Säure-Basen-Haushalt?

Um den Begriff des Säure-Basen-Haushaltes zu verstehen, ist es notwendig die Zusammenhänge zu erläutern. Ob eine Flüssigkeit sauer oder basisch reagiert, kann man durch Messung des sogenannten pH-Wertes feststellen. Alle Werte unterhalb von 7  zeigen an, dass die gemessene Flüssigkeit sauer reagiert. Alle Werte oberhalb von 7  zeigen an, dass die gemessene Flüssigkeit basisch reagiert.

uebersichts-grafik_Lebensmittel_Banner_

Lebensmittel wirken säurebildend, neutral oder basenbildend im Körper. 

Grafik was ist sauer, was ist baisch

 

Es gibt bei jedem Lebensmittel sehr viele Differenzierungen und Einteilungen, die mit Vorsicht zu interpretieren sind. Eine Limonade mit hohem Zuckergehalt wirkt säurebildend, während eine Zitronenlimonade ohne hohen Zuckergehalt eine andere Wirkung im Körper zeigt.

 

Für die Betrachtung des Säure-Basen-Haushaltes in unserem Organismus ist wichtig, ob das Lebensmittel, nachdem es verstoffwechselt ist, im Körper sauer oder basisch wirkt. Es kann sein, dass ein Lebensmittel, das ausserhalb des Körpers sauer gemessen wird, durch  Stoffwechselreaktionen basisch wirkt. Organische Mineralverbindungen, besonders die Citrate, wirken im Körper basisch, obwohl der pH-Wert einer Lösung dieser Mineralverbindung außerhalb des Körpers sauer sein kann.

Unser Körper ist basisch. Es ist daher leicht einzusehen, dass anfallende Säure entsorgt werden muss, damit alle Lebensfunktionen optimal funktionieren. Es ist daher auch überlebenswichtig, dass sich unser Blut in einem basischen Bereich zwischen pH 7,35 – pH 7,45 bewegt. Blut durchströmt unseren gesamten Körper und darf natürlich die basischen Verhältnisse nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

Frau mit BasenCitrate Pur Saeure-Basen-Test Teststreifen

Und was hat das Ganze mit dem Wohlbefinden zu tun?

Der Säure-Basen-Haushalt beeinflusst alle Zellvorgänge, insbesondere die Funktion der Eiweißmoleküle, wie der Enzyme, des Bindegewebes und die Transportfunktion des Blutes. Und dies hat wiederum eine Rückwirkung auf unseren Stoffwechsel. Ist der Körper übersäuert, funktioniert der Abtransport dieser Säuren aus dem Körper nicht optimal. Die überschüssigen Stoffe werden im Bindegewebe abgelagert. Eine mögliche Folge ist Cellulite.

 

Wie können Säuren ausgeglichen werden?

In der Natur, besonders in Gemüse und Obst vorkommende natürliche Mineralien, wie Kalium, Magnesium und Calcium, neutralisieren im Stoffwechsel anfallende Säuren kraftvoll und schonend. Obst sollte allerdings wegen seines Zuckergehaltes nur maßvoll in den Speiseplan eingebaut werden.