Fit im Alter

Säureüberschuss lässt sich regulieren – die Belohnung: ein gutes Körpergefühl

beasenreiche_ernaehrung_im_alter_mehr energie_basencitrate_de

 

Menschen, die älter sind, kämpfen gegen altersbedingte Verschleißerscheinungen und Änderungen im Stoffwechsel. Die Organe sind in ihrer Funktion schwächer. Dies hat auch Folgen für die Verarbeitung anfallender Säure im Stoffwechsel. Zum Beispiel lässt die Funktion der Nieren nach, Säure auszuscheiden. Auch das Bindegewebe wird schwächer. Das ist nicht nur äußerlich sichtbar, sondern wirkt sich auch auf Stoffwechselfunktionen aus. Eine dauerhaft zu hohe Säurelast kann die Folge sein.

Zu viel Säure kann auch das Bindegewebe belasten.

Mögliche Folgen von Mineralstoffmangel und damit einhergehender Übersäuerung:

  • beschleunigter Alterungsprozess durch Muskelabbau
  • herabgesetzte Insulinsensitivität der Zellen
  • reduzierte Konzentration
  • Neigung zu Cellulite
  • Verminderter Fettabbau

Ernährungsfehler schlagen schneller auf die Hüften. Die Knochen sind anfälliger. Neben Sport empfehlen wir deshalb mit zunehmendem Alter ein besonderes Augenmerk auf eine basenreiche Ernährung zu legen.

Mehr als nur schön – das Bindegewebe ist wichtig für den Körper

Das Bindegewebe umschließt nicht nur die Organe. Es ist Verbindungsstrecke zwischen Blutgefäßen und Zellen und damit entscheidend am Stoffwechsel beteiligt.