Ernährungslüge #10: Knäckebrot hat die wenigsten Kalorien!

Header Knäckebrot hat die wenigsten kalorien

Bei der Entscheidung, welches Brot zum Frühstück verzehrt wird, entscheiden sich viele Menschen für Knäckebrot, da sie der Meinung sind, dass die Spezialität aus Schweden deutlich weniger Kalorien enthält, als andere herkömmliche Brotsorten.

Knäckebrot wird sehr kurz und auch sehr heiß gebacken und anschließend getrocknet. Dadurch enthält es kaum Wasser (weniger als 10 %), ist jedoch häufig sehr ballaststoffreich und bringt unter Umständen pro 100 Gramm mehr als 300 Kalorien auf die Waage. Knäckebrot hat also deutlich mehr Kalorien, als gedacht.
Zum Vergleich: Eine Scheibe frisches Roggenbrot kommt bei dieser Menge nur auf 210 Kalorien.

Was die Kalorienanzahl angeht ist Knäckebrot daher nicht unbedingt als Hilfe beim Abnehmen geeignet. Aufgrund der Leichte dieses Brotes, wird man auch eher dazu verleitet mehrere Scheiben davon zu essen als es beispielsweise bei einem anderen Brot der Fall ist.
Neben der Art des Brotes ist zudem der Belag entscheidend, welcher nicht allzu üppig ausfallen sollte.

 

Ernährungslüge #10: Knäckebrot hat die wenigsten Kalorien!